Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Workshop „Wärmemarkt der Zukunft“

19 September 2017 - 14:30 | 17:30

Veranstaltung Navigation

Zu versorgende Gebiete mit niedrigen Wärmedichten oder die dezentrale Einbindung von Wärmequellen: Verlustarme Nah- und Fernwärmenetze erfordern neue Konzepte und Denkweisen. Der Zusammenschluss vieler Wärmeverbraucher zu einem Wärmenetz bringt jedoch Vorteile: So lassen sich Effizienztechnologien wie Biogas, Pellets, Solarthermie oder Erdwärme großvolumig in den Wärmesektor integrieren. Auch in der Industrie gibt es erhebliche Effizienzpotentiale. Durch Optimierungsmaßnahmen im Unternehmen oder durch die Anbindung von Abwärmeerzeugern an die Wärmeversorgung in Privathaushalte ergeben sich wirtschaftliche und effiziente Lösungsansätze.

Herzlich laden wir Sie ein zum Workshop:

„Wärmemarkt der Zukunft“
Dienstag, 19.09.2017, 14:30 – 17:30 Uhr
DRK-Gebäude Senden, Eintrachtstraße 15-17
48308 Senden

 

Inhalt:

  • Olaf Kruse (Rehau AG+Co.) zeigt anhand von Praxisbeispielen kommunaler Nahwärmeversorgung, wie Nahwärmenetze technisch und wirtschaftlich realisiert werden können.
  • Hinnerk Willenbrink (Fachhochschule Münster) zeigt anhand von Wärmehotspots auf, in welchen Städten und Gemeinden im Kreis Coesfeld Gebiete liegen, die sich für ein Wärmenetz eignen. Zudem erläutert er, wie mit dem „WiEfm-Wärmegutschein“ Machbarkeitsstudien für Wärmenetze mit bis zu 70 % bezuschusst werden.
  • Im Workshop möchten wir mit Ihnen über die Erfolgsfaktoren von Wärmenetzen diskutieren.

 

Eingeladen sind Vertreter von Kommunen und Unternehmen mit Interesse am Thema „Wärme“. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Veranstaltung ist medienöffentlich.

Über das Projekt „WIEfm“:
Die Veranstaltung findet im Rahmen des INTERREG V-Projektes „WIEfm“ statt. Klimafreundliche und nachhaltige Wärmeversorgung in der Euregio – dafür steht das grenzüberschreitende Forschungsprojekt WIEfm („Wärme in der EUREGIO – fokussieren und modernisieren“). Hier arbeiten die niederländische Hochschule Saxion aus Enschede und die Fachhochschule Münster gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Kreise Borken, Coesfeld und Steinfurt sowie der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf und dem niederländischen Unternehmen kiEMT an einer zukunftsfähigen Wärmeversorgung. Das Thema Wärme soll für Wirtschaft und Kommunen der Projektregion greifbar und nutzbar gemacht werden, um die Klimaschutzziele zu erreichen und die Umstellung auf eine zukunftsfähige Wärmeversorgung zu befördern.

Die Stadtwerke Coesfeld unterstützen die wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld bei der Umsetzung des Projektes.

www.wiefm.eu

 

Details

Datum:
19 September 2017
Zeit:
14:30 | 17:30
Veranstaltungskategorien:

, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH
Telefon:
02594 78240-0
E-Mail:
Webseite:
www.wfc-kreis-coesfeld.de

Veranstaltungsort

DRK-Gebäude Senden
Eintrachtstraße 15-17
Senden, 48308
+ Google Karte
wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld