Wirtschaftsstandort: jung, dynamisch, stark

Wirtschaftsstandort mit guter Anbindung

Viele Gründe sprechen dafür, dass der Wirtschaftsstandort Kreis Coesfeld ein guter Platz ist, um ein Unternehmen zu gründen oder weiter zu entwickeln. Beste Argumente liefert zum Beispiel die Immobilienbörse der wfc: Verschaffen Sie sich mit nur wenigen Mausklicks den Überblick über die attraktiven Angebote! Etwas haben alle   Gewerbeflächen und Gewerbeimmobilien gemeinsam: die verkehrstechnische Lagegunst. Drei Autobahnen, darunter die A1 als eine der wichtigsten Nord-Süd-Achsen in Europa, führen direkt zu den Absatzmärkten in West- und Norddeutschland sowie in den Niederlanden. Mit dem Dortmund-Ems-Kanal, den Flughäfen Münster-Osnabrück (FMO) und Dortmund (DTM) sowie den Anbindungen an den Schienenfernverkehr via Münster oder Dortmund stehen weitere hervorragende Anknüpfungspunkte an das überregionale und internationale Verkehrsnetz zur Verfügung.

Bildung, Forschung, Fachkräfte

Wie die Waren wird im Kreis Coesfeld auch das Wissen auf kurzen Wegen transportiert. Zum Beispiel im Kompetenzzentrum für Geschäftsprozessmanagement der Fachhochschule Münster oder im Regionalzentrum Coesfeld der Fernuni Hagen. Vielfach arbeiten die Unternehmen auch intensiv und erfolgreich mit den Hochschulen der erweiterten Region in Münster, Gelsenkirchen, Dortmund, Bochum oder Enschede zusammen. Und die drei Berufskollegs im Kreis Coesfeld – Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg, Pictorius Berufskolleg und Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg – haben ihre Angebote ganz gezielt auf die Anforderungen der regionalen Wirtschaft abgestimmt. Weil sich der Standort nicht allein in wirtschaftlicher Hinsicht, sondern auch unter demographischen Aspekten dynamisch entwickelt hat, der Anteil an jungen Bevölkerungsgruppen relativ hoch ist und laut einer Prognose des Landesbetriebs IT.NRW in Zukunft insgesamt nur leichte Bevölkerungsrückgänge zu erwarten sind, bieten sich im Kreis Coesfeld gute Perspektiven, auch künftig Fachkräfte zu gewinnen. Auch deshalb hat sich hier eine Kultur der Selbstständigkeit entwickelt: Die Selbstständigenquote liegt seit Jahren deutlich über dem Bundesdurchschnitt.

Innovationskraft, Mittelstand, Branchenvielfalt

Von vielen guten Gründen, die für den Wirtschaftsstandort Kreis Coesfeld sprechen, sind drei besonders hervorzuheben: Die Innovationskraft der Unternehmen, die stark mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur und die weit gefächerte Branchenvielfalt. Die Kombination dieser Faktoren hat dazu geführt, dass der Standort stark geworden ist und widerstandsfähig in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Das kommt allen Menschen zugute, die in der Region leben: Der Kreis Coesfeld weist über Jahre hinweg die geringste Arbeitslosenquote aller Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen auf.

Natürlich können Sie sich auch persönlich über die Standortvorzüge der Region informieren lassen. Die Berater der wfc freuen sich auf Ihren Anruf!

Kontaktieren Sie für weitere Informationen:
Dr. Jürgen Grüner
Dr. Jürgen Grüner
Geschäftsführer
0 25 94. 7 82 40-0
juergen.gruener@
wfc-kreis-coesfeld.de

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld