Vertreter der Kommunen und des Einzelhandels diskutieren über Möglichkeiten der Stärkung der Innenstädte und des lokalen Einzelhandels durch E-Commerce

 

Vertreter der Kommunen und des Einzelhandels diskutieren über Möglichkeiten der Stärkung der Innenstädte und des lokalen Einzelhandels durch E-Commerce / wfc und Kompetenzzentrum Coesfeld informieren

„Digitalisierung als Chance für die Region nutzen“

 

Wo liegen besondere Stärken des lokalen Einzelhandels in unserer Region? Was können Kommunen leisten, um Vorteile im Wettbewerb mit dem Online-Handel offensiver auszuspielen? Was lockt Besucher in die Innenstädte? Diese und weitere Fragen waren Themen des Workshops „Stärkung der Innenstätte und des lokalen Einzelhandels durch E-Commerce“, zu der die wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Coesfeld – Institut für Geschäftsprozessmanagement eingeladen hatte.

Vertreter der Verwaltung und Einzelhandels aus Kommunen des Kreises Coesfeld waren dieser Einladung ins Coesfelder Stadtschloss gefolgt, um sich mit den Referenten über innovative neue Möglichkeiten sowie Chancen in Sachen „E-Commerce“ in der Region auszutauschen. „Ihre Erfahrungen und Ihr Wissen sind gefragt“, begrüßte Dr. Kirsten Tacke-Klaus von der wfc die Teilnehmer. „Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen Handlungsfelder zu identifizieren und erste Ansätze dazu zu formulieren, was die Kommunen sowie die Region tun können, um fit für den Einzelhandel der Zukunft zu werden.“

 

 

Zwei ausgewiesene Experten lieferten den fachlicher Einstieg in die Diskussion über den Einzelhandel in Zeiten der Digitalisierung: In ihrem Impulsvortrag legten Steffen Gnegel von der SG Consulting in Everswinkel und Prof. Carsten Feldmann vom Kompetenzzentrum Geschäftsprozessmanagement der Fachhochschule Münster neue Trends, aber auch Chancen und Grenzen des Themas dar. Die Referenten zeigten den Teilnehmer auf, dass sich der traditionelle Einzelhandel derzeit in einem radikalen Umbruch befindet.

Wie diese Neuerungen aussehen und welche Herausforderungen sich für den regionalen Einzelhandel daraus ergeben, darüber diskutierten die Teilnehmer im anschließenden Workshop. Ob die Stärken oder die Schwächen des Einzelhandels oder konkrete Szenarien für die Zukunft: In den drei Arbeitsgruppen war man sich schnell einig, dass sich der regionale Handel zukunftsfähiger gestalten muss, gleichzeitig jedoch bereits gute Ansätze und Verknüpfungspunkte in den einzelnen Regionen vorhanden sind.

„Die innovativen Angebote aus Kundensicht, die Sie hier heute diskutiert haben, haben das Potential, um die Region attraktiver zu gestalten und die Besucher in die Zentren zu locken“, fasste Prof. Carsten Feldmann vom Kompetenzzentrum Coesfeld der Fachhochschule Münster die Ergebnisse der Veranstaltung zusammen. Die Teilnehmer begrüßten die Möglichkeit des gemeinsamen Austauschs. Denn auf die Herausforderungen und Chancen des digitalisierten Einzelhandels zu reagieren, sei eine zentrale Aufgabe in jeder Kommune.

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld