Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld zu Gast auf der Hannover Messe

 

Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld zu Gast auf der Hannover Messe / wfc besucht Firmen vor Ort auf Messegelände

„Zwischen 3D-Druck und LED-Beleuchtung“

 

Über einen Unternehmensbesuch der etwas anderen Art durften sich am Mittwoch (25. April) fünf Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld freuen. Im Rahmen der Hannover Messe 2018 hat die wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH das Messegelände aufgesucht, um den Innovationstransfer im Kreis Coesfeld weiter zu stärken.

Christian Holterhues, Innovationsberater bei der wfc, informierte sich über die neusten Trends in den Bereichen Startup, Produktentwicklung und 3D-Druck. „Wir werden die Hannover Messe konsequent nutzen, um zudem Informationen und Kontakte zu gewinnen, die unserer Region zugutekommen“, betonte Holterhues. Denn schließlich profitiere die gesamte Region vom Mut der ansässigen Unternehmen zu technischen und organisatorischen Neuerungen. „Besonders erfreulich ist in diesem Jahr, dass neben den ´alteingesessenen´ Firmen auch Unternehmen in Hannover vertreten sind, die sich erstmals auf die Messe gewagt haben“, so der Innovationsberater.

Noch bis diesen Freitag, den 27. April, sind folgende Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld auf der Hannover Messe 2018 vertreten: Abalight Gmbh aus Billerbeck, logic26 aus Havixbeck, Josef Wierling GmbH aus Nordkirchen, das Dokuteam NordWest GmbH aus Nottuln sowie Jokari-Krampe GmbH aus Ascheberg. Auf der dazu parallel verlaufenden Fachmesse CeMAT, der Weltleitmesse für Intralogistik, war die Kordel Antriebstechnik GmbH aus Dülmen vertreten.

 

Netzwerken, Kontakte knüpfen und neue Geschäftskunden gewinnen: Mit diesem Ziel im Gepäck ist auch das Startup „logic26“ aus Havixbeck zur Hannover Messe gekommen. Zum ersten Mal ist das vor gut einem Jahr gegründete Unternehmen dabei und steht am Stand des IT-Branchenverbandes Bitkom in der Innovation Area den Besuchern Rede und Antwort. „Besonders als Unternehmen, welches ganz frisch am Markt ist, stehen Kontaktpflege im Vordergrund“, sagte logic26-Geschäftsführer Janis Faltmann.

„Wir wollen hier in Hannover auf uns aufmerksam machen und für neue Produkte potentielle Projektpartner kennen lernen.“ Logic26 produziert GPS-basierte Tracking-Module, welche im landwirtschaftlichen Bereich eingesetzt werden. Vor knapp einem Jahr wurde das Startup gegründet.

 

Einer, der bereits seit Jahren ein Profi in Sachen Hannover Messe ist, hat sich in diesem Jahr ebenfalls von wfc-Mitarbeiter Christian Holterhues besuchen lassen: Carsten Bünnigmann, Geschäftsführer der Jokari-Krampe GmbH aus Ascheberg sieht die Hannover Messe eher als Plattform der internationalen Kontaktpflege. „Ob China, Südamerika oder Indien: Im internationalen Sektor hat diese Industriemesse einen ganz hohen Stellenwert. Und hier sehen wir unseren Ansatz, indem wir hier unser bereits bestehendes Netzwerk global erweitern.“ Für ihn und sein Jokari-Team steht es daher außer Frage, ob sie im nächsten Jahr wieder mit dabei sind, wenn es heißt: „Die Hannover Messe ist eröffnet!“.

Die Hannover Messe ist eine Industriemesse mit weltweiter Bedeutung. Alle Schlüsseltechnologien und Kernbereiche der Industrie sind in diesen Tagen an einem Ort – von Forschung und Entwicklung, Industrieautomation und IT über Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen bis hin zu Energie und Mobilitätstechnologien. Sie wird jedes Frühjahr in Hannover auf dem Messegelände abgehalten -dem größten Messegelände der Welt. Im Jahr 2018 findet sie vom 23. bis 27. April statt. In diesem Jahr werden ca. 220.000 Besucher erwartet, die sich die 5.000 Aussteller ansehen. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Messe einen neuen Besucherrekord mit 225.000 Besuchern (217.000 im Vergleichsjahr 2015). Davon kamen mehr als 75.000 aus dem Ausland. Die Hauptbesucherländer waren China (9.000), Niederlande (6.200), Indien (5.300) und dem Partnerland Polen, das mit 5.000 Besuchern einen neuen Rekord verzeichnete.

 

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld