Punkten mit Personalpolitik: Info-Materialien nutzen

Wo die wfc wertvolles Wissen für die Fachkräftesicherung für Sie bereitstellt

Der demographische Wandel hat Konsequenzen. Vielen Unternehmen fällt es immer schwerer, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten. Und weil die Zahl der Pflegebedürftigen stetig ansteigt, wächst auch die Belastung für viele Beschäftigte: Sie müssen die Pflege Angehöriger mit ihrem Beruf vereinbaren. Ist diese Entwicklung auch in Ihrem Unternehmen spürbar? Dann wenden Sie sich am besten direkt an die wfc.

Der betriebliche Pflegekoffer hilft Beruf und Pflege zu vereinbaren

Gemeinsam mit ihren Partnern hat die wfc beispielsweise den Betrieblichen Pflegekoffer entwickelt – eine umfassende Sammlung an Info-Materialien, die sich bereits bestens bewährt hat und Unternehmen wie Beschäftigen gleichermaßen hilft. Denn wenn Beschäftigte die Pflege ihrer Angehörigen und den Beruf gut verbinden können, hat auch der Betrieb viel davon: Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben erhalten. Der betriebliche Pflegekoffer bietet Ihnen viele wertvolle Informationen und konkrete Hilfestellung, damit in jedem Unternehmen schnell Lösungen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf gefunden werden können. Veröffentlicht sind beispielsweise Kontaktdaten der Ansprechpartner aus allen relevanten Institutionen und Initiativen sowie Checklisten für das Pflegearrangement. Sie wollen sich weitergehend über das Angebot Betrieblicher Pflegekoffer informieren? Bitte hier klicken!

 

Der betriebliche Pflegekoffer          Material Pflegekoffer 2016_web_kl

 

 

Leitfaden „Betriebliches Gesundheitsmanagement im Kreis Coesfeld“

In vielen Unternehmen im Kreis Coesfeld wird das Thema Gesundheit und betriebliches Gesundheitsmanagement besonders mit Blick auf die Fachkräftesicherung immer wichtiger. Gesundheit der Mitarbeiter mit passgenauen Maßnahmen und – wenn nötig – professioneller Hilfe fördern, das ist das Ziel des neuen Leitfadens „Betriebliches Gesundheitsmanagement“. In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich „Oecotrophologie – Facitlity Management“ der Fachhochschule Münster hat die wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH einen Leitfaden für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) herausgebracht. Klicken Sie auf das Bild und laden Sie den Leitfaden einfach herunter!

 

bgm

 

Leitfaden „Beruf und Kind im Kreis Coesfeld“

Welche Fristen gelten beim Mutterschutz? Welche Elternzeitmodelle gibt es, und was ist beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu beachten? Auf diese und andere Fragen zur familienbewussten Arbeitsorganisation gibt der Leitfaden „Beruf und Kind im Kreis Coesfeld“ Antwort. Mit dieser digitalen Publikation, die sich mit ihren Info-Materialien sowohl an das Unternehmen wie auch an die Belegschaft richtet, liefert die wfc Info-Materialien über die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen, die während der Schwangerschaft der Mitarbeiterin sowie während der Elternzeit und beim beruflichen Wiedereinstieg gelten. Zudem unterstützt Sie der Leitfaden „Beruf und Kind im Kreis Coesfeld“, wenn Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Lösungen für die Kinderbetreuung anbieten wollen. Natürlich stecken auch in dieser Sammlung von Info-Materialien viele Links zum Weiterlesen und wichtige Kontaktdaten: Ansprechpartner und Adressen der Beratungsstellen und Kinderbetreuungseinrichtungen der Region sind aufgelistet. Der Weg zum Leitfaden ist kurz: Einfach hier klicken:

Leitfaden_BerufKind_2015

 

 

Leitfaden „Betriebliche Großtagespflege im Kreis Coesfeld“

Der Erfolg eines Unternehmens hängt mit davon ab, wie attraktiv es als Arbeitgeber für Bewerber und Beschäftigte ist. Aber was macht ein Unternehmen für Beschäftigte attraktiv? Ganz sicher zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie – wie z.B. die Unterstützung der Kinderbetreuung – heute dazu. Die Unterstützung einer guten Vereinbarkeit kann über die Einrichtung einer eigenen Betriebskita, die Zahlung eines Kinderbetreuungskostenzuschusses oder eine betrieblich unterstützte Ferienbetreuung erfolgen. Für Eltern und Unternehmen ist aber auch ein bislang wenig bekanntes Konzept mit dem etwas sperrigen Namen “Großtagespflege” interessant. Eine Großtagespflege ermöglicht eine betrieblich unterstützte Kinderbetreuung in einem flexiblen und kleinen Rahmen. Auf den ersten Blick wirkt eine Großtagespflege wie eine Betriebskita im Miniformat: Bis zu neun Kinder werden von maximal drei Tagespflegepersonen in einer Gruppe betreut. Großtagespflege ist keine Kindertageseinrichtung, sondern eine besondere Form der Kindertagespflege. Neugierig geworden? Unser Leitfaden informiert Sie über das Konzept der betrieblichen Großtagespflege, benennt Anforderungen, die dazu im Kreis Coesfeld erfüllt sein müssen und hält Kontaktdaten und den wichtigen Ansprechpartnern bereit. Hier klicken!

 

 

 

Initiative „einfach machen! Impulse für innovative Personalarbeit

einfach machen #2 gestartet! Betriebe aus den Kreisen Borken und Coesfeld berichten über Personalarbeit und Digitalisierung

Die Initiative sucht gute Beispiele für Personalarbeit im digitalen Wandel: Unternehmen in den Kreisen Borken und Coesfeld berichten mit beispielhaften Projekten zur Umsetzung des digitalen Wandels in ihrer Personalarbeit für die zweite Auflage der Initiative einfach machen. Dies können zum Beispiel neue Formen bei der Suche nach Beschäftigten, bei der Weiterbildung der Beschäftigten, Veränderungen im Arbeitslauf oder der Betriebs- und Unternehmensführung sein. Projekte, die bereits abgeschlossen sind, werden sollen ebenso gezeigt werden wie jene, die sich noch in der Umsetzung befinden. Die daraus entstehende Sammlung ausgewählter Beispiele soll die Ideen wertschätzen, aber nicht werten, und andere Betriebe zum Nachahmen anregen, die Vorteile des digitalen Wandels für sich zu nutzen. Freuen Sie sich bald auf interessante Impulse und Ideen aus Wissenschaft und Praxis auf der einfach machen-Website!

einfach machen #2 ist eine Initiative der wfc Kreis Coesfeld, der WFG für den Kreis Borken, der Agentur für Arbeit Coesfeld und der Regionalagentur Münsterland beim Münsterland e.V.

Start der Initiative in 2015: Die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Kreise Borken und Coesfeld haben 2015 gemeinsam mit der Regionale 2016 Agentur und dem Münsterland e.V. die Initiative „Einfach machen! Impulse für gute Personalarbeit im ZukunftsLAND“ gestartet. Die Idee dahinter:  Die innovative Personalarbeit zu zeigen, die bereits heute in vielen Betrieben in der Region anzutreffen ist. Diese wird ja meistens nicht an die große Glocke gehängt, sondern ist einfach Teil des Arbeitsalltags. Gut 30 Betriebe sind 2015 dem öffentlichen Aufruf gefolgt und haben sich an der Initiative beteiligt. Hier können Sie die Dokumentation 2015 der guten Ideen herunterladen – einfach hier klicken!

 

 

Titel_einfachmachen

Am 10.03.2016 wurde die Dokumentation der guten Ideen im WBK Coesfeld veröffentlicht und das Engagement der beteiligten Unternehmen gewürdigt. Hier können Sie sich den Filmbeitrag über die Initiative ansehen:

 

 

Kongressdokumentation: Topreferenten und wertvolles Praxiswissen

Noch eine Publikation der wfc bietet Ihnen viele Informationen, Impulse und Tipps rund um das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“: Die informative Broschüre zum Regionalkongress Münsterland „Familienfreundlichkeit – mehr als ein Wettbewerbsfaktor“ liefert Ideen. Einfach hier klicken und downloaden!

 

Broschüre_Deckblatt_web_kl

 

Sie wünschen weitere Informationen zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Sie wollen in Ihrem Unternehmen eine familienbewusste Arbeitsorganisation aufbauen oder weiterentwickeln und sich über Fördermöglichkeiten informieren? Nehmen Sie heute noch mit dem Team der wfc Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönliche Beratung!

 

Kontaktieren Sie für weitere Informationen:
wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld