wfc, Fachhochschule Münster und Landrat Schulze Pellengahr stellen Leitfaden zum betrieblichen Gesundheitsmanagement vor

wfc, Fachhochschule Münster und Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr stellen Leitfaden zum betrieblichen Gesundheitsmanagement für den Kreis Coesfeld vor

 

„BGM lohnt sich!“

 

 

Yoga in der Mittagspause oder Nordic Walking nach Feierabend: In vielen Unternehmen im Kreis Coesfeld wird das Thema Gesundheit und betriebliches Gesundheitsmanagement besonders mit Blick auf die Fachkräftesicherung immer wichtiger. Gesundheit der Mitarbeiter mit passgenauen Maßnahmen und – wenn nötig – professioneller Hilfe fördern, das ist das Ziel des neuen Leitfadens „Betriebliches Gesundheitsmanagement“. In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich „Oecotrophologie – Facitlity Management“ der Fachhochschule Münster hat die wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH einen Leitfaden für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) herausgebracht.

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr begrüßt die Unterstützung für die Betriebe. „Gesunde und motivierte Mitarbeiter sowie ein gutes Betriebsklima sind für Unternehmen in unserer Region ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Der BGM-Leitfaden ist eine gelungene Möglichkeit die Gesundheit der Beschäftigten und damit die Leistungsfähigkeit auf Dauer zu erhalten und zu fördern,“ erklärte der Landrat.

 

„Maßnahmen sind auch für kleine und mittlere Unternehmen geeignet“

„Viele Unternehmen in der Region sind sehr an dem Thema ´Gesundheit im Betrieb´ interessiert. Das betriebliche Gesundheitsmanagement stellt aber oft noch eine Hürde da“, sagte Dr. Jürgen Grüner, Geschäftsführer der wfc. „Mit diesem Leitfaden möchten wir Anregungen für die Einführung oder Umsetzung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements geben sowie über Maßnahmen, die auch für kleinere und mittlere Unternehmen geeignet sind, informieren.“

Ob Finanzierungsfragen, konkrete Ansprechpartner oder allgemeine Informationen: Auf den 42 Seiten der Broschüre werden dazu Praxisbeispiele, nützliche Tipps und Hintergrundinfos zum Thema Gesundheit beschrieben. „Das betriebliche Gesundheitsmanagement ist ein Prozess mit vielen Schritten. Schon mit kleinen Maßnahmen kann der Startschuss für ein `gesundes` Unternehmen gesetzt werden,“ stellt Dr. Kirsten Tacke-Klaus, Projektleiterin bei der wfc, fest.

 

Unternehmen  für das Thema senibilieren

Welche der vorgeschlagenen Aktivitäten und Maßnahmen umgesetzt werden, hänge jedoch von den betrieblichen Strukturen und dem Bedarf eines jeden Unternehmens ab. „Mit dem Leitfaden wollen wir Unternehmen im Kreis Coesfeld für das Thema BGM sensibilisieren und Ideen für die praktische Umsetzung liefern“, so Tacke-Klaus weiter.

Das Projekt wurde von der wfc mit Unterstützung der Sponsoringpartner Sparkasse Westmünsterland, Ernsting´s family GmbH & Co.KG, MedSkin Solutions Dr. Suwelack AG, BHD Sozialstationen Coesfeld GmbH, J.W. Ostendorf GmbH & Co. KG sowie Heuer & Löbel GmbH umgesetzt.

Für Rückfragen sowie für weitere Informationen zum Thema steht Dr. Kirsten Tacke-Klaus (wfc) unter Tel. 02594. 782 40-30 | E-Mail kirsten.tacke-klaus@wfc-kreis-coesfeld.de zur Verfügung.

Den Leitfaden erhalten hier:

step0001

 

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld