Gemeinsam erfolgreich: Projekte zur Fachkräftesicherung

Wie die wfc mit Netzwerkarbeit Unternehmen und Standort stärkt

Die wfc initiiert und realisiert gemeinsam mit Kooperationspartnern Projekte zur Fachkräftesicherung. Es geht darum, Sie als Unternehmerin oder Unternehmer zu unterstützen, damit Sie mit guten Argumenten auch in Zukunft Fachkräfte gewinnen und in der Region halten können. Somit kommt die Netzwerkarbeit der wfc den einzelnen Unternehmen ebenso wie dem gesamten Wirtschaftsstandort zugute.

Gemeinsam Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern

Sie wollen es als familienfreundliches Unternehmen Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch leichter machen, Kinder und Beruf „unter einen Hut“ zu bringen? Der Betriebliche Pflegekoffer gibt ein Beispiel: Die umfangreiche Zusammenstellung von Informationsmaterial und Kontaktdaten unterstützt Firmen der Region sowie Beschäftigte und Pflegelotsen dabei, die Herausforderung der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zu meistern. Der Betriebliche Pflegekoffer ist bereits in vierter Auflage erschienen und an mehr als 300 Unternehmen im Münsterland und darüber hinaus ausgegeben worden. 2010 hat die wfc den Pflegekoffer als Instrument zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege am Standort Kreis Coesfeld an den Start gebracht, die Publikation in der Folgezeit immer weiter entwickelt und mit den Wirtschaftsförderungen der vier Münsterland-Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf neue Partner für das Projekt gewonnen. Sie haben Interesse am Betrieblichen Pflegekoffer? Die Internetseite www.betrieblicher-pflegekoffer.de/ informiert Sie detailliert über dieses Projekt zur Fachkräftesicherung und ermöglicht Ihnen eine schnelle Kontaktaufnahme zur wfc. Darüber hinaus wird der Betriebliche Pflegekoffer in einem Internetspot leicht verständlich vorgestellt: Einfach dort klicken und Film abrufen!

Ein neues Projekte zur Fachkräftesicherung im Kreis Coesfeld ist die betrieblich unterstützte Ferienbetreuung „Ferienspaß nach Maß“ des DRK-Kreisverbandes Coesfeld, die in den Sommerferien 2017 erstmals in Coesfeld an den Start geht. Kooperationspartner im Projekt sind die J.W. Ostendorf GmbH & Co.KG, die Parador GmbH & Co.KG die Stadt Coesfeld, die Sparkasse Westmünsterland, der VR-Bank Westmünsterland eG,  die Christophorus Kliniken GmbH sowie der BHD Coesfeld e.V.

DIALOG Fachkräftesicherung

In Kooperation mit der  Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH und der Agentur für Arbeit lädt die wfc mehrmals im Jahr interessierte Betriebe aus den Kreisen Borken und Coesfeld zum „DIALOG Fachkräftesicherung“ mit verschiedenen Themenschwerpunkten der Personalarbeit ein. In der Vergangenheit standen beispielsweise das betriebliche Gesundheitsmanagement, erfolgreiches Generationenmanagement, Strategien der Mitarbeitermotivation oder Instrumente der Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf dem Programm. Möchten Sie auch zum nächsten Dialog eingeladen werden? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Kooperationsprojekt mit der WWU Münster zur Fachkräftegewinnung

Seit Jahren initiiert und realisiert die wfc gemeinsam mit starken Kooperationspartnern aus der Region erfolgreich Projekte zur Fachkräftesicherung. Mit verschiedenen Maßnahmen unterstützt die wfc so Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld in Sachen Fachkräftebindung. An diesem Punkt knüpft die wfc an und legt einen weiteren Schwerpunkt auf die Fachkräftegewinnung.  Junge Fachkräfte im Kreis Coesfeld zu halten oder diese dauerhaft für die Region zu gewinnen, ist dabei die zentrale Aufgabe.  Gemeinsam mit der Arbeitseinheit Arbeitspsychologie (WOP) am Institut für Psychologie der Westfälische Wilhelms-Universität Münster arbeitet die wfc an Lösungen zur nachhaltigen Personalentwicklung für die Region. Neben dem fachlichen Austausch sollen bei diesem Kooperationsprojekt zukunftsorientierte und langfristige Lösung zur Fachkräftegewinnung gefunden werden. Im Mittelpunkt sollen praxisrelevante Forschungprojekte in und der Austausch mit Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld stehen. Als Ansprechpartner auf Seiten der WOP Uni Münster steht Ihnen hier Dr. Klaus Harnack zur Verfügung: klaus.harnack@uni-muenster.de.

Leitfaden Betriebliches Gesundheitsmanagement für KMU im Kreis Coesfeld

In Kooperation mit der FH Münster, Fachbereich Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management, hat die wfc den Leitfaden „Betriebliches Gesundheitsmanagement im Kreis Coesfeld“ entwickelt. Ziel ist es, vor allem für die KMU im Kreis Coesfeld einen leichten und praxisorientierten Zugang zur Förderung der Gesundheit im Betrieb zu ermöglichen. Dazu werden Fallbeispiele, viele Praxistipps und Hinweise auf regionale Ansprechpartner genannt.

Arbeitskreis „Unternehmensleitbild“

Gemeinsam mit Competentia Münsterland  unterstützt die wfc Unternehmen aus der Region im Rahmen des Arbeitskreises „Leitbildentwicklung“ bei betrieblichen Leitbildprojekten und ermöglicht vor allem den Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen den Unternehmen. Der Arbeitskreis trifft sich ein- bis zweimal im Jahr. Möchten Sie auch teilnehmen? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Gute Personalarbeit: „Einfach machen“

„Einfach machen“: Diese Initiative ist eine Ideenschmiede, die von der wfc  gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH, dem Münsterland e.V. und der Regionale ZukunftsLAND 2016 Agentur gegründet worden ist. Ziel der Initiative ist, gute Personalarbeit und Projekte zur Fachkräftesicherung in der Region zu dokumentieren. Dabei werden sowohl attraktive Arbeitgeber aus der Region vorgestellt, ihre gute Praxis der Personalarbeit zur Nachahmung empfohlen und der Austausch zwischen den angeregt. Auf den öffentlichen Aufruf zur Teilnahme an der Initiative im Frühjahr 2015 hatten sich zahlreiche Unternehmen aus der Region gemeldet und sich mit innovativen Ideen zu den Themenbereichen Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Gesundheitsmanagement, Mobilität, Ausbildung, Personalentwicklung und Qualifizierung, Führung, Kommunikation und Unternehmenskultur, Inklusion und MA-Beteiligung eingebracht. Hier können Sie die Broschüre mit den Praxisbeispielen herunterladen.

 

Sie möchten mehr über die Projekte zur Fachkräftesicherung der wfc und ihrer Partner wissen oder wollen sich mit Ihrem Unternehmen an einem der Projekte zur Fachkräftesicherung beteiligen? Gerne hilft Ihnen das Team der wfc weiter!

 

Kontaktieren Sie für weitere Informationen:
Anna Eckart
Anna Eckart
Unternehmens-kommunikation
0 25 94. 7 82 40-25
anna.eckart@
wfc-kreis-coesfeld.de

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld