Neuer Breitbandkoordinator des Kreises engagiert sich für schnelles Internet

Gemeinsam gegen die „weißen Flecken“ auf der Kreiskarte (v.l.n.r.): Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Jochen Wilms, Mathias Raabe (Kreis Coesfeld) und Dr. Jürgen Grüner (wfc)

 

Neuer Breitbandkoordinator des Kreises engagiert sich für schnelles Internet

Mit dem Daten-Ferrari auf den Bauernhof

„Schnelles Internet ist ein ganz entscheidender Standortfaktor für Unternehmen und Institutionen im Kreis Coesfeld – und auch für Privatleute sehr wichtig“, betonte Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, als er nun Jochen Wilms im Coesfelder Kreishaus begrüßte. Der neue Breitbandkoordinator des Kreises Coesfeld war zu einer ersten Lagebesprechung gekommen, an der auch Wirtschaftsförderer Dr. Jürgen Grüner und Mathias Raabe vom Fachdienst Kreisentwicklung des Kreises teilnahmen.

Wilms Hauptaufgabe wird es sein, die Breitbandversorgung im Kreis möglichst flächendeckend auszubauen und dazu eng mit verschiedenen Kooperationspartnern, zum Beispiel mit der Landwirtschaft und weiteren Anwohnern, zusammenzuarbeiten.

 

„Bestmögliche Abdeckung mit digitalen Infrastrukturen“

Denn nachdem in den Innenbereichen der Ausbau mit schnellem Internet weitgehend auf den Weg gebracht ist, muss sich Jochen Wilms schwerpunktmäßig um die noch bestehenden „weißen Flecken“ auf der Karte kümmern: Das sind die Außenbereiche und einige Gewerbegebiete. Was das praktisch bedeutet, formulierte Dr. Grüner anschaulich: „Es geht mit dem Daten-Ferrari auf den Bauernhof.“ In den Außenbereichen wird das in den nächsten Wochen voraussichtlich in Lüdinghausen und Seppenrade starten. Informationsveranstaltungen mit zusammen rund 700 Interessierten haben dort bereits stattgefunden. Andernorts laufen die Vorplanungen.

Als Netzwerker, Organisator und Projektmanager profitiert Wilms auch von seinen Erfahrungen in der Kommunalpolitik. Der Wirtschaftsinformatiker, der mit seiner Familie in Dülmen lebt, machte seine persönliche Motivation deutlich: „Ich möchte für meine Heimatregion eine bestmögliche Abdeckung mit digitalen Infrastrukturen erreichen.“

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld