Landrat Schulze Pellengahr und wfc Kreis Coesfeld zu Besuch bei Hoffmann Ladenbau in Rosendahl

Von Holtwick in die ganze Welt: Von der globalen Ausrichtung des Unternehmens Hoffmann Ladenbau konnten sich Jürgen Frechen, Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Guido Kruthoff, wfc-Geschäftsführer Dr. Jürgen Grüner und Bürgermeister Christoph Gottheil in Rosendahl-Holtwick selbst überzeugen. Foto: privat

 

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und wfc Kreis Coesfeld zu Besuch bei Hoffmann Ladenbau in Rosendahl

„Global Player aus Holtwick“

 

„Japan“ steht unübersehbar in großen Buchstaben auf den Versandverpackungen auf dem Gelände von Hoffmann Ladenbau in Rosendahl-Holtwick. Damit wird unmissverständlich klar, wo der Empfänger dieser hochwertigen Ladeneinrichtung seinen Sitz hat. Von der inzwischen globalen Ausrichtung des Unternehmens konnten sich Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Bürgermeister Christoph Gottheil und der Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld, Dr. Jürgen Grüner vor Ort überzeugen. Empfangen und durch das Unternehmen geführt wurden sie von Norbert Hoffmann, Guido Kruthoff und Jürgen Frechen.

Das Unternehmen wurde 1983 von Norbert Hoffmann und seiner Frau Marlies zunächst in Legden im Kreis Borken gegründet. 1988 wurde dann der Sitz nach Holtwick verlagert. Bereits 2006 hat sich Hoffmann aus der operativen Leitung des Unternehmens zurückgezogen. Seine Nachfolgen in der Geschäftsführung sind seit dem Guido Kruthoff und Jürgen Frechen. Beide waren bereits zuvor langjährige Mitarbeiter im Unternehmen. Damit hat Hoffmann mit großer Weitsicht bereits frühzeitig die Weichen richtig gestellt, um sein Unternehmen zukunftsfähig in die nächste Generation zu bringen.

 

Dr. Jürgen Grüner im Gespräch mit Guido Hoffmann

 

Und der Erfolg gibt ihm Recht: Hoffmann Ladenbau zählt zu den weltweit führenden Herstellern für moderne Ladeneinrichtungen. Das Unternehmen realisiert nicht nur komplette Shops oder weltweite Filialen, sondern auch Mono-Stores, Shop-in-Shops, Outlets und Messestände, Systemflächen oder Showrooms. Ladeneinrichtungen aus dem Hause Hoffmann Ladenbau stehen in 55 Ländern der Welt.

Damit diese Produktvielfalt auf der ganzen Welt gewährleistet wird, arbeiten 140 Mitarbeiter auf rd. 14.000 qm Produktionsfläche. Eine Zahl die beeindruckt und gleichzeitig eine der großen Herausforderungen für die kommenden Jahre skizziert. „Auch wir merken, dass es immer schwieriger wird, qualifizierte und motivierte Fachkräfte für unser Unternehmen zu gewinnen. Wir sind bereit, hier auch innovative Wege zu gehen“, skizziert Kruthoff die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt für sein Unternehmen. „Insbesondere suchen wir Monteure, die die hochwertigen Ladeneinrichtungen vor Ort in interessanten Metropolen dieser Welt aufbauen.“

 

Norbert Hoffman und Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr beim Unternehmensbesuch in Rosendahl

 

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie sich Qualität aus dem Kreis Coesfeld auf den Weltmärkten erfolgreich behaupten kann“, fasst Landrat Dr. Schulze Pellengahr seine Eindrücke des Besuchs zusammen. „Bei der Wirtschaftsförderung bauen wir gerade ein Angebot auf, um Unternehmen bei der Gewinnung von Fachkräften zu unterstützen. Gerne gehen wir mit Hoffmann Ladenbau gemeinsam den Weg und suchen innovative Lösungen um Fachkräfte für unsere Unternehmen zu gewinnen.“

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld