Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr besucht die CaPlast GmbH

 Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr besucht die CaPlast GmbH in Capelle

„Wir stehen vor einer spannenden Herausforderung“

 

„Wirtschaftlich gesehen geht es uns gut. Jedoch stehen wir im Bereich der Mitarbeiterfindung vor einer neuen und spannenden Herausforderung“, sagt Frederik Schaefer, Geschäftsführer der CaPlast GmbH in Nordkirchen-Capelle. Ganz offen sprachen er und Betriebsleiter Jörg Wetekamp beim Unternehmensbesuch von Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr über das mittelständische Unternehmen. Mit von der Partie waren Silke Rehwinkel von CaPlast, Bürgermeister Dietmar Bergmann, Wirtschaftsförderer Manuel Lachmann sowie Kreiswirtschaftsförderer Dr. Jürgen Grüner.

CaPlast gilt als Beschichtungsexperte auf dem Markt und hat seit Ende der 60er Jahre seinen Sitz im Gewerbegebiet in Capelle. „Seit dieser Zeit ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und zählt zu einem der weltweit führenden Extrusionsbeschichter“, erklärt Geschäftsführer Schaefer seinen Unternehmensbesuchern. Mit einer neuen Beschichtungsanlage und der Erweiterung des Betriebes im Jahr 2011 hat das Unternehmen zudem erfolgreich in die Zukunft investiert. Außerdem wurden Produktions- und Lagerhallen sowie zusätzlicher Platz für Verwaltung und Büros geschaffen. Und auch die Errichtung eines zweiten Standbeins in der Türkei war eine Entscheidung in die richtige Richtung. „Uns war es wichtig einen Standort außerhalb der Eurozone zu schaffen, das ein langfristiges Wachstumspotential verspricht und zudem der schnell erreichbar ist“, so Schaefer.

Gemeinsam Probleme angehen und Kapazitäten beleuchten

Bei Unternehmensbesuch ist Schaefers Gästen eines schnell deutlich geworden: Ob Produktprogramm im Baubereich oder Spezialitäten im Automobilbau ­­− Die Haupttätigkeitsfelder von CaPlast sind breit gefächert. „Derzeit sind wir mit 110 Mitarbeitern in Capelle stark aufgestellt. Gearbeitet wird klassisch im Drei-Schichtbetrieb“, erklärt Betriebsleiter Jörg Wetekamp den interessierten Besuchern. Und so war es kaum verwunderlich, dass Geschäftsführer Schaefers dem Landrat Dr. Schulze Pellengahr deutliche Unternehmenserfolge schildern konnte. „Seit dem Jahr 2008 haben wir unser Umsatz um 150 Prozent steigern können.“ Wirtschaftliche gehe es dem Unternehmen gut, fasste er anschließend für seine Besucher zusammen. „Dennoch ergibt sich durch das schnelle Wachstum eine Herausforderung im Bereich der Mitarbeiterqualifizierung und der Mitarbeiterfindung.“

Und dass beginnt schon bei der Besetzung von Ausbildungsstellen, wie Silke Rehwinkel, kaufmännische Leitung des Unternehmens, erklärte. Deshalb hat sich das Großunternehmen in den nächsten Jahren zum Ziel gesetzt, mehr junge Menschen für CaPlast zu mobilisieren und zu begeistern. „Da sind wir jetzt dran,“ sagt Geschäftsführer Frederik Schaefer und wandte sich mit deutlichen Worten an den Bürgermeister und den Landrat. „Gemeinsam mit der Region und den Kommunen wollen wir Konzepte entwickeln, um jungen Menschen eine hochqualifizierte Ausbildung schmackhaft zu machen und sie für die Region zu begeistern.“ Auch der Landrat war positiv von der Kooperation angetan. „Nur gemeinsam können die Probleme angehen und erste Kapazitäten beleuchten“, so Dr. Schulze Pellengahr. Bis 2020 soll daher gezielt die Akquirierung von neuen und die Qualifizierung von bestehenden Mitarbeitern im Fokus stehen. Und auch in Studienabbrechern sieht Schaefer eine interessantes und noch nicht ausgeschöpftes Potential für CaPlast, denn viele entscheiden sich im reiferen Jugendalter bewusst noch einmal für eine Ausbildung. „Uns ist es wichtig die Menschen dort abzuholen, wo sie stehen.“

Nach einem Rundgang durch die Produktions- und Lagerhallen des Unternehmens sprach Schaefer allen Anwesenden noch eine Einladung zum Jubiläum im kommenden Jahr aus. „Im September 2017 feiern wir unser 50-jähriges Firmenbestehen. Wir hoffen, dass wir durch die Zusammenarbeit mit der Region dann schon erste gemeinsame Erfolge verzeichnen können.“

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld