Herzlich willkommen...

... auf den Seiten der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH!

Sie haben Fragen zum Standort? Wir geben Antwort. Sie wollen in der Region ansiedeln, entwickeln oder gründen? Wir unterstützen Sie in allen Phasen des Projektes. Denn es ist unsere Aufgabe, dass Sie Ihr Unternehmen unter den besten Bedingungen in den Wettbewerb führen können.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Pressemeldung 08.07.2014: „Viel Bewegung am Standort”

„Viel Bewegung am Standort”


wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld legt Geschäftsbericht 2013 vor

Viel Bewegung am Standort

Dülmen, 08.07.2014. Immer mehr Unternehmerinnen und Unternehmer der Region schmieden Pläne, ihre Firma im Kreis Coesfeld weiter zu entwickeln, auszubauen oder hier einen neuen Standort zu eröffnen. Das geht aus dem Geschäftsbericht für das Jahr 2013 hervor, den die wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH am Dienstag, 8. Juli 2014, in Dülmen vorgelegt hat.

mehr



Pressemeldung 06.06.2014: „Es gibt einiges zu holen”

„Es gibt einiges zu holen”


Thema „Zuschussförderung” lockte mehr als 100 Teilnehmer

„Es gibt einiges zu holen”

Dülmen, 06.06.2014. Wo geht es lang zu den Fördertöpfen? Gemeinsam hatten Kreishandwerkerschaft Coesfeld und wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH die Firmen der Region zur einer neuen Veranstaltung der Reihe „wfc InnovationsIMPULS“ eingeladen, um diese Frage zu beantworten.

mehr



Pressemeldung 05.06.2014: „Umwelt- und Klimaschutz mit Gewinn”

Umwelt- und Klimaschutz mit Gewinn


13 Betriebe und Einrichtungen nehmen an Ökoprofit teil

Umwelt- und Klimaschutz mit Gewinn

Kreis Coesfeld, 05.06.2014. Unter dem Motto „Umwelt- und Klimaschutz mit Gewinn“ starteten am gestrigen Mittwoch (04. Juni 2014) insgesamt 13 engagierte Betriebe und Einrichtungen aus dem Kreis Coesfeld in die erste ÖKOPROFIT-Runde. Im Dülmener St. Barbara Haus gab Landrat Konrad Püning den „Startschuss“ für den konkreten Einstieg in die Projektphase. Die Kooperationspartner, die den Kreis Coesfeld in Sachen ÖKOPROFIT unterstützen, sind unter anderem die wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH, die Kreishandwerkerschaft Coesfeld, das Handwerkskammer Bildungszentrum Münster (HBZ) und die Effizienz-Agentur NRW (EFA).

mehr



Pressemeldung 02.06.2014: „International erfolgreich durch kundenspezifische Lösungen”

International erfolgreich durch kundenspezifische Lösungen


Landrat Püning besucht Langguth GmbH in Senden

International erfolgreich durch kundenspezifische Lösungen

Dülmen, 02.06.2014.  „Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den Mittelstand liegt darin, dass wir in der Lage sind, unseren Kunden schnell und flexibel spezifische Lösungen zu bieten, die sie als Standardprodukt am Markt nicht finden“ – so fasst Klaus Pekruhl, Geschäftsführer der Langguth GmbH in Senden, die Marktchancen und Marktherausforderungen für sein Unternehmen bei einem Gedankenaustausch mit Landrat Konrad Püning, Bürgermeister Alfred Holz und Wirtschaftsförderer Sebastian Täger sowie wfc-Geschäftsführer Dr. Jürgen Grüner zusammen.

mehr



Wichtige Informationen zur Bildungprämie und zum Bildungsscheck NRW

STARTERCENTER NRW  

 

Sie können Ihre berufliche Weiterbildung unter bestimmten Voraussetzungen fördern lassen. Hierzu gibt es die Bildungsprämie (Prämiengutschein) des Bundes und den BildungsScheck des Landes NRW.

mehr



Masterplan zum Aufbau eines FTTB/FTTH-Netzes im Kreis Coesfeld

    


Dülmen, 25.07.2013. Der Aufbau eines hochwertigen Glasfaser-Breitbandnetzes besitzt im Kreis Coesfeld nach wie vor höchste Priorität. Um diesen Aufbau zielgerichtet voran treiben zu können, hat die wfc Ende vergangenen Jahres Masterplan vorgelegt. Zentrales Element ist ein Leerrohrkonzept für alle Städte und Gemeinden im Kreis Coesfeld. Der Abschlussbericht steht jetzt zum Download zur Verfügung.



Formularserver NRW: Auf effiziente Gründung programmiert

STARTERCENTER NRW  

 

 

Eine gelungene Gründung braucht eine gute Geschäftsidee - und natürlich alle Genehmigungen, um diese Idee realisieren zu können. Wer besonders schnell an die entsprechenden Formulare kommen will, kann jetzt den digitalen Weg nutzen. Er führt über die Datenautobahn direkt zum Formularserver NRW.  

mehr