18. Koordinationstreffen der Wirtschaftsförderer aus dem Kreis Coesfeld fand in Dülmen statt

 

18. Koordinationstreffen der Wirtschaftsförderer aus dem Kreis Coesfeld fand in Dülmen statt

„Austausch und Feedback fördert die Arbeitsatmosphäre“

 

Zu einem Abstimmungs- und Koordinierungstreffen haben sich die Wirtschaftsförderer aus den Städten und Gemeinden des Kreises Coesfeld in Dülmen getroffen. Bereits zum 18. Mal fand dieser regelmäßige Austausch statt, zu dem die wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH eingeladen hatte. Der Geschäftsführer der wfc, Dr. Jürgen Grüner sowie Prokurist Thomas Brühmann begrüßten die 20 Teilnehmer. In einem anschließenden Vortrag erläuterte Jochen Wilms, Breitbandkoordinator für den Kreis Coesfeld, über die Neuerungen ins Sachen Glasfaserausbau in der Region.

Ob Fachkräftegewinnung für den Kreis Coesfeld oder aktuelle Gespräche zum Projekt „Ökoprofit“ – Auch seitens der wfc wurden Themen besprochen. Zum Abschluss stellte wfc-Mitarbeiter Christian Holterhues das Projekt „3D-Druck“ vor, welches künftig im Zuge des Bundes-Förderprogramms „Innovationsforen Mittelstand“ den Kreis begleiten wird.

 

 

 

Das Feedback der Teilnehmer und Organisatoren des Wirtschaftstreffens war durchweg positiv. Viele Wirtschaftsförderer nutzen gerade diese Treffen regelmäßig um bestehende Kontakte zu pflegen und neue aufzubauen. „Die regelmäßigen Arbeitstreffen sollen Transparenz über die Arbeit herstellen und zu einer vertrauensvollen Arbeitsatmosphäre beitragen“, fasste wfc-Geschäftsführer Grüner die Veranstaltung zusammen „Wir informieren über aktuelle Projekte und Förderprogramme und erfahren gleichzeitig von den Aktivitäten in den Städten und Gemeinden.“

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld